Wetterbericht

Das heutige Wetter



Zunehmend regnerisch
Zunächst bestimmt eine feuchte Südwestströmung das Wetter, am Abend überquert uns eine markante Kaltfront. Am Nachmittag ist es meist dicht bewölkt und verbreitet regnet es, in den östlichen Landesteilen gibt es zunächst noch trockene Phasen. Besonders in den typischen Südstaulagen regnet es auch ergiebig, nach Mitternacht lassen die Niederschläge von Westen her nach. Mit Durchzug der Kaltfront sinkt die Schneefallgrenze von über 2000 m am Abend und in der Nacht auf ca. 1400-1100 m ab. Am tiefsten ist die Schneefallgrenze morgen Früh am Alpenhauptkamm. Mit Frontdurchgang frischt teils stürmischer Wind auf. Die Temperaturen bleiben gedämpft und erreichen 8° bis 14°.

Bergwetter


Oft ungünstiges Bergwetter
Zunächst bestimmt eine feuchte Südwestströmung das Wetter, am Abend überquert uns eine markante Kaltfront. Es ist grau in grau und allmählich regnet oder schneit es im ganzen Land. Schnee fällt tagsüber meist nur oberhalb von 2100/2400 m. Bis morgen Früh fällt auf 2000 m verbreitet 20 - 40 cm Neuschnee, in den Südstaulagen in noch höheren Lagen auch deutlich mehr. Auf den Bergen weht starker bis stürmischer Südwind.

Das morgige Wetter



Allmähliche Wetterbesserung
Die Kaltfront zieht nach Osten ab, der Luftdruck beginnt zu steigen und die Luftmassen werden trockener. In der Früh ist es meist trüb und teils unbeständig. Besonders in den östlichen Landesteilen regnet es noch etwas. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1100 und 1400 m. Im Laufe des Vormittags beruhigt sich das Wetter immer weiter und es lockert auf, am Nachmittag scheint nicht selten die Sonne. Der Nordföhn flaut ab. Die Höchstwerte reichen von 6° bis 14°.

Bergwetter


Am Nachmittag freundlich
Die Kaltfront zieht nach Osten ab, der Luftdruck beginnt zu steigen und die Luftmassen werden trockener. In der Früh muss man auf den Bergen gebietsweise noch mit Schneefall rechnen, am häufigsten in den östlichsten Gebirgsgruppen. In der Folge trocknet es ab und die Sonne kommt zum Zug.

Die nächsten Tage


Ruhiges Herbstwetter
Der Mittwoch beginnt mit ein paar Nebelfeldern, außerdem ziehen am Vormittag ein paar Schleierwolken durch. Am Nachmittag scheint die Sonne. Am Donnerstag zieht an der Alpennordseite eine Störung durch, damit ist es am Hauptkamm teilweise unbeständig, Richtung Süden wechseln Sonne und Wolken. Eine nordwestliche Anströmung bestimmt das Wetter am Freitag. Es wechseln Sonne und Wolken, am Alpenhauptkamm ist es zeitweise unbeständig. Der Samstag bringt sehr sonniges Wetter.

Mittwoch Donnerstag Freitag
8°/15° 9°/16° 10°/17°
-4°/4° -2°/4° 1°/5°
© Oberguggenberghof IT01633120215 Impressum Privacy Sitemap Cookies